Cancel Cancel Culture

Das Fantasiemännchen Winnetou erregt die Gemüter der fantasiebefreiten Selbstgerechten, der Ravensburger Verlag cancelt daraufhin Karl May. Nachdem ja schon Ronja Maltzahn und Lauwarm sich nicht die Haare schneiden wollten, trifft es nun den Häuptling der Apachen: die Progressiven üben sich in Zensur, bzw. neudeutsch Cancel Culture oder politischer Korrektheit. Eigentlich interessieren mich weder Karl May,… Cancel Cancel Culture weiterlesen

Ökofuzzis und Greenwasher

Heutzutage darf man sich ruhig mal als Ökofuzzi outen, ohne sich gleich von der Mehrheitsgesellschaft unversöhnlich zu entfremden. Öko ist nämlich Mainstream geworden. Sogar so mainstreamig, dass Erdölkonzerne mittlerweile den Ablasshandel mit CO2-Zertifikaten per Kundenkarte anbieten oder Möbelkonzerne ihre angebliche Nachhaltigkeitsstrategien zum Hauptinhalt der Public Relations machen. Die Realität sieht – wie so oft –… Ökofuzzis und Greenwasher weiterlesen

Richtig billig

Billa wirft mit seiner „Nicht gebraucht“-Kampagne wieder einmal die Frage auf, wie weit Werbung gehen soll. Plakatiert werden Aussagen wie „Ohne Matura kommst du nicht weit“, „Mit einer Behinderung wirst du nicht gebraucht“, „Älteres Personal einstellen lohnt sich nicht mehr“… Legitimieren die angeblich positive Absicht und die spätere Auflösung jene Statements, die tagelang ohne Kontext… Richtig billig weiterlesen

Recht auf Vergessenwerden

Der österreichische Jurist Viktor Mayer-Schönberger prägte vor über einem Jahrzehnt den Begriff des Rechts auf Vergessenwerden. Digitale Informationen sollen mit einer Art Ablaufdatum versehen werden und somit automatisch, nach Ablauf einer definierten Frist, gelöscht werden. Dieser Ansatz wurde 2011 von der Europäischen Kommission aufgegriffen und in einen Vorschlag zur Änderung des Datenschutzgesetzes inkludiert. Bei einer… Recht auf Vergessenwerden weiterlesen

Bitcoin-Rodeo

Im März kündigte Elon Musk an, Tesla würde zukünftig auch Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren. Der Kurs dieser höchst volatilen Digitalwährung zog daraufhin rapide an. Nur zwei Monate später hat es sich der wankelmütige Musk nun anders überlegt und Tesla akzeptiert plötzlich doch keine Bitcoins. Die gegenwärtigen Ereignisse rund um die Musk-Tweets und deren Einfluss auf… Bitcoin-Rodeo weiterlesen

Denk mal

Es geht gerade ein altbekanntes Gespenst um. Die Kulturhygieniker fordern wieder einmal den Sturz von Denkmälern und sprechen vom sauberen Wien. Können wir ernsthaft annehmen, wie uns eine siebenköpfige Expertenkommission nun glauben machen möchte, dass Menschen reihenweise durch das Denkmal eines Bürgermeisters zu Antisemiten oder Faschisten werden? Geschichtsaufarbeitung ist das nicht, eher das Gegenteil. Würde… Denk mal weiterlesen

Notwendigkeiten

In schwierigen Zeiten scheint der Ruf nach einem nanny state, einem starken Fürsorger-Staat, lauter zu werden. Der Mensch sehnt sich nach der fürsorglich waltenden Hand einer Instanz, die ohne Eigennutz ausschließlich die Wohlfahrt des Kollektivs im Sinne hat, einem unsichtbaren Verwalter und Lenker, der Leid, Sorge, existenzielle Ängste nimmt und vorgibt, was richtig und was… Notwendigkeiten weiterlesen

No Risk = Fun?

Könnte es sein, dass ein immer stärker werdender Wunsch nach Sicherheit und Kontrolle im Endeffekt zu einer Welt führt, in der wir verlernen, einerseits Risiken zu akzeptieren sowie damit umzugehen und andererseits diese überhaupt erst einzugehen? Dass wir dem diffusen Gefühl der Bedrohung und Angst Freiheiten opfern, für die einst gekämpft wurde? Werden wir zu… No Risk = Fun? weiterlesen

Veraltetes Konzept: Fleisch

Die Tiermast sowie die Tötung von Lebewesen zur Fleischproduktion, Gewinnung von Tierprodukten oder aus rituellen Gründen ist ein archaisches Konzept, welches nicht zuletzt auch aus ökologischer Sicht kaum mehr zu rechtfertigen ist. Es bestehen zum jetzigen Zeitpunkt bereits ausreichend Alternativen zu tierischen Produkten und in absehbarer Zukunft wird auch synthetisch hergestelltes Fleisch aus Muskelzellen den… Veraltetes Konzept: Fleisch weiterlesen